Meditieren, wenn du nicht meditieren kannst

Nutze die Vorteile einer Meditation

Die Vorteile einer Meditation liegen auf der Hand:

  • Stress reduzieren
  • Gedanken und Körper beruhigen
  • auf neue Ideen kommen
  • mit den eigenen Gefühlen besser umgehen
  • Konzentration auf sich selbst, Selbstfürsorge

Es wäre zu schön, wenn ich meditieren könnte, aber ich komme gar nicht so weit: Meine Gedanken hüpfen weg. Ich bin ruckzuck von einem Geräusch abgelenkt oder bei einem Problem oder beim Abendessen ...

Mit viel Übung würde ich es bestimmt schaffen, ruhiger zu werden, aber ich habe bisher nicht die Geduld, so lange durchzuhalten.

Probleme Meditation

Geht es dir auch so?

Dann möchte ich dir eine Alternative vorstellen: Eine geführte Meditation.

geführte Meditation

Bei einer "stillen" Meditation gehst du in die Stille und übst dich im Nicht-Denken.

Das ist bei einer geführten Meditation anders: Eine Stimme nimmt dich dabei mit auf eine Gedankenreise.

Die Vorteile der geführten Meditation:

  • Leichter Einstieg
  • Durch die Stimme fällt die Konzentration leichter
  • Du schweifst nicht so schnell ab
  • Du erlebst eine Reise

Je nach dem, welche geführte Meditation du anhörst, wirst du in die Natur mitgenommen, in den Inneres, du kannst bestimmte Sachen verarbeiten, lässt los, verwöhnst deine Seele und deinen Körper, findest Lösungen, erhältst Botschaften aus deinem Inneren, besuchst dein Inneres Team ... Unendliche Möglichkeiten. Toll, oder?

Meine Erfahrungen mit geführten Meditationen:

Ich habe sie schon in meinem ersten Berufsworkshop 1999 eingesetzt. Dafür habe ich mir überlegt, was hilfreich für die Teilnehmerinnen und das Workshopziel ist und dazu eine geführte Mediation entwickelt. Diese Phantasiereisen waren seit dem ein fester Bestandteil meines Programms. Auch vor großen Gruppen habe ich sie schon gemacht.

Wo und wann ich sie das erste Mal kennen gelernt habe, erinnere ich nicht mehr.

Ich liebe diese inneren Reisen. Sie sind meine Art, zu mir zu kommen, nach innen zu reisen. In Stanstead im Arthur Findlay College, wo Medien ausgebildet werden, hörte ich einige besonders schöne. Hach ...

Jedes Jahr im Winter unternehme ich eine solche Reise zu meinem Inneren Team, um zu schauen, um was es für mich im Moment geht. Diese Erfahrung teile ich nur mit meinen Newsletter-Leserinnen, weil sie sehr persönlich ist. (Du kannst dich für den Newsletter eintragen.)

Tipps für Meditationen

Hier findest du geführte Meditationen

Wenn du "geführte Meditation" oder "Phantasiereise" in die Suchmaschine, in YouTube oder die sozialen Netzwerke eingibst, wirst du eine Fülle finden. Es gibt Reisen zum Einschlafen für Erwachsene und Kinder, zum Entspannen oder um nach Innen zu reisen, um bestimmte "Aufträge" zu erledigen. Letzteres ist das, was ich am liebsten mag und mache.

Tipps - finde die richtige Reise für dich

  • Willst du entspannen und einen schönen Ort in der Natur aufsuchen oder dein Inneres besuchen?
  • Lies dir die Headline und die Beschreibung durch: Spricht dich das an? Passt das?
  • Höre dir die Stimme an: Ist sie dir angenehm?
  • Schau dir den Menschen an: Ist er/sie dir sympathisch?

So nutzt du die Reisezeit optimal

  • Wenn du magst, leg dir Papier und Stift zurecht, dann kannst du Informationen aus deinem Inneren gleich aufschreiben oder aufzeichnen.
  • Nutze Kopfhörer, wenn du durch Umweltgeräusche schnell abgelenkt wirst.
  • Versuche die Zeit am Tag zu nutzen, wo du am meisten Ruhe und Raum für dich selbst hast.
  • Suche einen Ort auf, wo du nicht gestört wirst. Findest du diesen nicht in deinen eigenen Räumen: Wie wäre eine schöne Bank in der Natur?
  • Wenn du es zu Hause machst: Sag deinen Mitbewohnern Bescheid, dass du meditierst und du deswegen nicht gestört werden willst, bis du dich wieder meldest.
  • Stell die Benachrichtigungstöne am Handy und PC auf lautlos.

Neue Aufnahmen von mir

Weil ich ganz bestimmte Lösungen für mich und meinen Tag, meine Situation brauchte, habe ich kurzerhand begonnen, geführte Meditationen aufzunehmen. Du findest sie in der Playlist "Geführte Meditationen" meinem YouTube Kanal.

Tipp: Abonniere ihn und aktiviere die Glocke, dann erhältst du Nachricht, sobald ich ein Video hochgeladen habe. Hier im Blog werde ich sie auch immer wieder vorstellen.

In diesem Artikel stelle ich dir die vier Meditationen vor: Komm wieder in die innere Harmonie.

Probiere es einfach mal aus! Wenn du Fragen oder Wünsche hast: Schreib mir gerne.

Alles Liebe aus Köln

Deine Anja

Möchtest du andere an diesem Artikel teilhaben lassen? Dann teile diesen Link, der führt genau hierhin:
https://www.frauencoaching.de/archives/2020/01/entry_7192.html
Inhalte dürfen nicht - auch nicht auszugsweise - ohne meine Genehmigung kopiert und anderweitig übertragen werden. Für eine Nutzung außerhalb dieser Webseite schreibe mich gerne an.

Erstellt durch: Anja Kolberg am Mittwoch, 22 Januar, 2020
Thema: Blog - 2020, 1. Halbjahr, Blog - Achtsamkeit
Newsletter

Aktueller Beitrag: Meditieren, wenn du nicht meditieren kannst
« Komm wieder in die innere Harmonie | Home | Mein lieber Schatz, zwei Jahre bist du im Hundehimmel ... »